Freitag, 10. Januar 2014

Weg mit dem Winter


Gut, bisher hatten wir in Deutschland nicht mal richtigen Winter, aber der Dezember ist schon mal vorbei und damit dieses Thema. Statt darüber zu jammern, dass der Winter wohl erst im Februar anfangen wird und dafür wahrscheinlich bis Mitte Mai anhalten wird, lasst mich lieber rekapitulieren welche Artikel wir hatten und dann noch ein paar passende Artikel vorstellen, die nicht offizielle Karnevalsartikel sind, aber thematisch gut genug passen.

Den Einstieg machte Sprawldogs mit einem düster-besinnlichen Bericht über den Winter im Sprawl. Macht zumindest mir eine ganze Menge Lust auf Shadowrun, auch wenn die Regeln nicht meins sind, aber dafür gibts ja Konversionen.

Es folgt Mad-Kyndalanth mit einem praktischem magischen Gegenstand. Klein aber sehr fein.

Am selben Tag stellt uns Greifenklaue die erste Ausgabe des Dungeonslayers-Fanzines SLAY! vor, welches praktischerweise unser Thema mehrfach behandelt. Auch wenn man bisher Dungeon Slayer bisher keine Chance gegeben hat, sollte man in dieses Fanzine mal einen Blick reinwerfen, es lohnt sich. Beispielsweise wird die Region Frosttann vorgestellt, winterliche Encounter, Charakterkonzepte und mehr.

Es folgt Pendragon mit einer schnieken Zufallstabelle für die verschneiten Tage. Wie herausfordernd der Besuch wohl wird, liegt an der Zahl der verwendeten W6. Versetzt zumindest mich gedanklich auf eine verschneite Burg und vor ein prasselndes Kaminfeuer.

Im Einleitungsartikel erwähnte ich ja schon Taysals "Winter is Coming" verlinkt. Zu meiner Freude sind dieser und weitere großartige Artikel von Taysal nun auch Teil des Karnevals. Winter is coming ist ein Abenteuer für Fate Accelerated, in dem die drei coolsten Langnese-Eissorten des Sommers 1976 gegen den Winter antreten. Die Kinder von Viipuri (hier in PDF-Form) ist schliesslich ein Abenteuer für Savage Worlds, Schauplatz ist hierbei der Winterkrieg zwischen Finnland und Russland 1938/39. Man versucht die Kinder aus der Stadt zu bringen, bevor die russische Armee eintrifft und die Zeit ist knapp. Schliesslich legt Taysal eine Zufallstabelle über 13 Arten Schnee vor. Statt zu würfeln, zieht man eine Karte, klein und fein. Es folgt Holiday on Ice (auch als PDF), ein Savage Worlds Abenteuer für Rippers. Schauplatz ist ein Emigrantendampfer voller Engländer, Schotten und Iren auf dem Nordatlantik, es ist Heiligabend und ein böser Kult schickt einen Eisberg auf Kollisionskurs. Spannend!

Die Weltenfabrik beleuchtet die Biologie des Winters näher. Die Anpassungen im Körperbau und Physikochemischer Ebene, des Verhaltens, wieso überhaupt Lebewesen in der Kälte leben. Inspirierend geschrieben und das hoffentlich nicht nur für Weltenbauer!

Mit den Felis Navidad legte Taysal noch mal ein Abenteuer für FAE vor. Die Katzen müssen den Weihnachtsmann vertreten und an der fiesen Schwester Elvira vorbei ein Geschenk an den netten Felix liefern. Süß und spaßig.

Die Winterballade von Daniel für Pendragon ist eigentlich ein Beitrag, der schon zum ersten Winter-One-Page-Contests eingereicht wurde. Dafür gibts das jetzt als PDF. Ich habs damals nicht mitbekommen, mir gefällt das Teil gut. Düsterromantisch. Der nächste Beitrag ist wieder vom System Matters, diesmal mit Unterstützung von Alex Schröder: 1W20 Szenen in der Winterphase. Irgendwie macht mich diese Zufallstabelle neugierig auf Pendragon.

Die nächste Zufallstabelle ist der mittlerweile sechste Beitrag von Taysal zu diesem Karneval: Die Irre-Winter-Monster-Tabelle ist endlich mal ein Grund den W8 aus dem Schrank zu holen! Sehr fein!

Greifenklaue stellt schliesslich die zehn wohl besten Beiträge des ersten Winter-One-Page-Contests vor.  Eine nette Auswahl mit Beiträgen zu Systemen wie Dungeonslayers, Destiny, Pathfinder und anderen. Definitiv einen Blick wert.

Der Goblinbau schliesslich überrascht uns mit einer winterlichen 80s Cartoon Sandbox: den Space Mounties für RISUS. Wir befinden uns hier im Ahornsektor, den die Spacemounties gegen die Frostfighter der Kalten Legion verteidigen müssen. Also auf in den Kampf, gegen General Arctis!

Gelbe Zeichen liefert uns praktischerweise gleich ein Bestiarium des Winters. Einige Verdächtige kannte ich, wie den Eisbären, aber der Wampa beispielsweise war mir neu. Nicht nur praktisch sondern auch schön aufbereitet. Passt gut zusammen mit dem Artikel der Weltenfabrik weiter oben in der Liste. Top!

Taysal Nummer sieben: Advent, Advent, der Kobold brennt ist eine weihnachtliche Kurzgeschichte, die auch die Rivalität zwischen Santa Clause am Südpol und dem Nikolaus am Nordpol thematisiert. Doch wer hat wirklich das Christkind entführt? Dies ist übrigens ein in Prosa gebrachter Spielbericht, was es ja irgendwie zu einer wahren Begebenheit macht, nicht wahr? Die Zeit zum Lesen wird man nicht bereuen!

d6ideas bearbeitet das Thema im Rahmen von Beutelschneider und den dazu passenden Gefahren. Hier wird auch mal auf die Gefahren bei Kämpfen in winterliche Kulissen eingegangen. Irgendwie würde ich das System gern mal testspielen...

Schliesslich kramt Greifenklaue die Stille Nacht, Ogernacht hervor. Wieder Dungeonslayers ist dies ein Abenteuer, das ursprünglich für den DS-Adventskalender geschrieben wurde. Feiner Einseiter!

Im Winter will man ja auch gerne am warmen Kamin sitzen. Wenn man aber nicht weiß, wie man dieses gestalten soll, kann man den dank d6ideas zweitem Artikel auch auswürfeln: Kaminfeuer – eine winterlich warme Zufallstabelle. Praktisch.

Der Fhoks hat uns sein erstes Abenteuer "Durch das Winterland" geliefert. Es ist ziemlich geradlinig, gibt leider keinerlei Vorgaben über den Schatz, enthält aber ein paar nette Ideen. Um Feedback wurde gebeten, da es wie gesagt das Erstlingswerk ist.

Spiele im Kopf stellt uns den Krampus als Antagonisten ausführlich vor, mit Werten für Ars Magica und Abenteueraufhänger. Gefällt mir gut!

Bei mir gibts schliesslich Schneelins und schneeige Wesen. Vielleicht dienen diese Kreaturen ja auch anderen als Inspiration.

Der achte und letzte Artikel von Taysal ist eine Kulissenbeschreibung: Die 36 Katzen der Shaolin. (Naja 8, wenn man den Novemberartikel mitzählt). Wir befinden uns hoch auf einem schneebedeckten Gipfel in einem uralten von Menschen verlassenen Tempel der Shaolin. Als die Mönche vertrieben wurden, begannen ihre Katzen ihr mächtiges Kat Fu zu verfeinern. Das es wieder auch ein Katzenthema ist, ist ja eine persönliche Freude für mich. Großartig.

Zu Silvester erfreut uns Zornhau mit dem Winter Wrestling Wonderland. Mit Wrestling kann ich selbst ja nicht viel anfangen. Ich hab nicht mir einem Wrestlingbeitrag gerechnet, aber Moskau, Schnee, Luxushotels und Wrestling-Superstars? Auch das ist Winter. Und gut aufbereitet, mit vielen Tipps und genug Werten.

d6ideas liefert uns im dritten Artikel Sibirien einen NSC für Red Star. Wer hätte gedacht, das tatsächlich Winter als General auf russischer Seite die Nazis besiegt hat. Ich kannte Red Star vorher gar nicht, aber das ist ja auch das Schöne am Karneval: Das man neue Sachen kennenlernen kann, in Artikeln die man sonst vielleicht nicht gelesen hätte.

Dann kam der Januar und ich hab noch einen Artikel nachgeschoben. Bin ja selbst unzufrieden, aber hier ists: Raue Nächte für wilde Katzen.

Mit dem Novemberartikel sinds summasummarum nicht 27 sondern ganze 28 Artikel. Das finde ich arg beachtlich. Allein acht davon gehen auf Taysals Kappe. Soviele: Abenteuer! Zufallstabellen! Antagonisten! Spielbares oder einfach fürs Spiel hilfreiches Material! Leute, ich bin stolz auf euch. Ich bin euch dankbar! Mein Lieblingsabenteuer war tatsächlich Felis Navidad, wenn ich aber das mal aussen vorlasse, weil ich da ja vorbelastet bin(miau), könnte es auch Holiday on Ice sein. Ich bin wirklich glücklich mit dem Gesamtergebnis des Themas.


Wenn ihr noch Energie habt, könnt ihr ja Ungewöhnliche Gegner zum Januarkarneval beitragen.

PS: Ausserdem hab ich noch folgende Artikel gefunden, die zum Thema passen, aber nicht Teil des Karnevals sind:

Kommentare:

  1. Hey, toller Karneval und tolle Beiträge. Vielen Dank für die Orga und den klasse Abschlussartikel ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war mir eine Freude :) Danke fürs Mitmachen!

      Löschen